Kita-Floh
Der Second-Hand-Markt von Eltern für Eltern

Am Samstag, den 01.04.2017 von 11:00 – 14:00 Uhr lädt die Ev. Kita Farmsen-Berne herzlich ein zu einem Flohmarkt der besonderen Art:

Interessierte finden hier gleich die „Abteilungen“ rund ums Kind, die sie suchen, da alle Kleidung und andere Waren nach Größe und Art sortiert angeboten werden.
Man kann also gezielt einkaufen oder einfach entspannt stöbern.

In unserer Cafeteria können Sie es sich dann so richtig gut gehen lassen bei einer Tasse Kaffee, selbstgebackenem Kuchen, Waffeln und Würstchen.

Die Kita-Flöhe freuen sich auf ein gemütliches Stöbern und Klönen mit allen Eltern und anderen Gästen.

 

Zum Vormerken:

Am 27.04.2017 um 16 Uhr ist Infotag für den Krippenbereich, ebenfalls im Bramfelder Weg 23 a. Siehe dazu auch http://bramfelder-weg.eva-kita.de/

Nur für die Kinder:

  • Im April kommt das Holzwurmtheater in die Krippe und feiert eine Uraufführung. Das „Zuckerbrot & Pfeffer Theater“  präsentiert das Stück „Die Welt ist rund“. Eine Aufführung für den Elementarbereich ist im Oktober vorgesehen.
  • Im Juli findet der alljährliche Sponsorenlauf „Rund um die Erlöserkirche“ statt. Dabei sponsern Eltern, Großeltern, Tanten und Onkel jede gelaufene Runde ihrer Kinder mit einem vorher festgelegten Betrag. Im letzten Jahr kam der Erlös den Partnergemeinden in Tanzania und Temeswar zugute.
  • In regelmäßigen Abständen veranstaltet Kantor Michael Gellermann zusammen mit Pastor Wippermann das große Hallensingen mit allen Kindern der großen Kita.

Mark Oliver Scholz

Wer näht mit

Für die Aufführung zum Lutherfest am 31.10.17 suchen wir Neulinge, Begabte und gern auch Talente im Nähen für die Kostüme, egal welchen Alters.

Alle, die sich angesprochen fühlen, sich kontinuierlich zu treffen, um gemeinsam in fröhlicher Runde kreativ zu sein, melden sich gern bei:
 

Kathrin Münkel: Tel.: 645 17 84; Mail: Kathrin.muenkel@kirche-in-farbe.de

 

 

PM3

Ausflug ins Bucerius Kunst Forum
zur Ausstellung: Paula Modersohn-Becker. Der Weg in die Moderne
am 27.03.2017

 „Die Einzelausstellung veranschaulicht anhand von rund 80 Werken     die singuläre Bedeutung ihres kurzen künstlerischen Schaffens in einer Zeit zwischen zwei grundverschiedenen Künstlergenerationen: den Spätimpressionisten und den Expressionisten. Die Schau ermöglicht durch gezielt gewählte – teils auch weniger bekannte – Gemälde und Zeichnungen einen neuen Blick auf das herausragende Werk. Während Modersohn-Beckers eigenwilliger und avantgardistischer Stil zu ihren Lebzeiten als irritierend oder befremdlich empfunden wurde, gilt er heute als revolutionär und zukunftsweisend.“

Wir fahren gemeinsam mit öffentlichen Verkehrsmitteln ab Berne mit Zustieg in Farmsen zur Ausstellung.

Treffpunkt: 10:30 Uhr Bahnhof Berne

Kosten für Eintritt und Führung: 8 Euro pro Person

PM2Bevor wir an einer kurzen Führung ab 13:00 Uhr teilnehmen, kann im Museumsrestaurant Season eine Kleinigkeit zu Mittag gegessen werden. Nach der Führung bleibt noch freie Zeit im Museum.

Die Rückfahrt ist etwa für 14:30 Uhr geplant.

Eine HVV Fahrkarte muß bitte selbst gekauft/mitgebracht werden.

Die Teilnehmerzahl ist auf 10 Personen begrenzt. Ich bitte um vorherige Anmeldung.

Kathrin Münkel   Tel: 6451784
Mail: kathrin.muenkel@kirche-in-farbe.de

 

Beherzt-älter-werden

Spiritualität im Alter
Beherzt älter werden

Unser Leben ist geprägt von Wandel und Entwicklung, von beglückenden Erfahrungen und Erfüllung aber auch von Abschied und Loslassen. Chancen und Krisen gehören zum Lebensweg eines jeden Menschen.

    • Oft haben sie zu Aufbrüchen und Entdeckungen im Glauben beigetragen und auch spirituelle Fragen ausgelöst. Das eigene Älter- und Altwerden mit seinen Ängsten vor Schmerz und Verlust ist für Frauen wie für Männer eine besondere Herausforderung. Wir machen uns auf die Suche nach Kraftquellen und
    • einer Spiritualität, die uns tragen kann und dem Leben im Alter Sinn gibt.

Der nebenstehende Flyer gibt weitere Auskunft über die interessanten Angebote. Klicken Sie hier, um das Dokument zu lesen oder herunter zu laden

 

 

wellcome: Praktische Hilfe nach der Geburt
Kinder und Jugend wellcome Logo

wellcome - Praktische Hilfe nach der Geburt ist moderne Nachbarschaftshilfe für alle Familien, die im ersten Jahr nach der Geburt eines Kindes keine familiäre Unterstützung haben. Wellcome wurde 2002 gegründet, inzwischen gibt es 260 Standorte, einer davon befindet sich in der Kirchengemeinde Farmsen-Berne.

Gesa SchuetteGesa Schütte ist die Koordinatorin, die Ehrenamtliche und die Familien mit dem neugeborenen Baby zusammenbringt und die Ehrenamtlichen begleitet.

Die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen unterstützen die Familien ganz praktisch, indem sie 1-2 mal pro Woche in die Familien gehen und für 2-3 Stunden die Eltern entlasten, sei es, dass sie mit dem Säugling spazieren gehen, sich um Geschwisterkinder kümmern oder einfach da sind und ein offenes Ohr für die Sorgen und  Freuden der Eltern haben. Die Ehrenamtlichen sind zwar keine Fachkräfte aber alle erfahrene Frauen, die meist selber Mütter oder Großmütter sind. Sie werden bei Fragen fachlich beraten, haben die Möglichkeit, an FortbildungenKinder und Jugend Wellcome1 teil zu nehmen und sich regelmäßig bei einem Treffen auszutauschen. Die Hilfe wird von den Familien sehr geschätzt, weil sie unbürokratisch, schnell und lebensnah ist. Den Ehrenamtlichen bietet wellcome ein erfülltes, flexibles und zeitlich begrenztes Engagement, das sich mit vielen Lebenssituationen vereinbaren lässt.

Fotonachweis, außer das Foto von Gesa Schütte: wellcome gGmbH Hamburg, Frederika Hoffmann

Kontaktdaten:
wellcome Farmsen-Berne, Gesa Schütte

Ev. Kita Farmsen-Berne, Bramfelder Weg 23a, 22159 Hamburg
Tel.:  040 6445474, Mi: 10.00 – 12.00 Uhr

hamburg.farmsen-berne@wellcome-online.de
www.wellcome-online.de

 

 

FarBe singt

 immer am
2. und 4. Donnerstag im Monat, Friedenskirche Berne, 19.00 – 20.30 Uhr

Ioanna-sianouIn 1 ½ Stunden lernen wir verschiedene Gesangskulturen kennen: Popsongs, Gospels, Schlager, moderne geistliche Lieder, traditional songs, usw., - alles, was wir gerne mögen. Beim sogenannten Offenen Singen stehen Melodien im Mittelpunkt, die leicht erlernbar sind.

Bringen Sie mit: Kostenbeitrag von 50 Cent für Kopien und viel Lust und Offenheit

 

 

 

LEBEN MIT DEMENZ - Evangelisch-Lutherischer Kirchengemeindeverband Rahlstedt

 Unsere Angebote für Menschen mit Demenz und deren Angehörige.

Hausbesuch?

Unsere geschulten freiwilligen Helfer besuchen Menschen mit Demenz zu Hause. Verlässlich – für zwei bis drei Stunden in der Woche. Art und Umfang der Betreuung werden individuell abgestimmt. Die gemeinsamen Aktivitäten orientieren sich an den Interessen und Vorlieben des Menschen mit Demenz.

              Gespräche, Vorlesen
              Alte Fotos anschauen
              Singen, Musik hören
              Handarbeiten, Basteln
              Spaziergänge

Die Angehörigen genießen eine regelmäßige Auszeit. Sie können abschalten, Kraft schöpfen. Oder sie nutzen die Stunden zur Erledigung anderer Aufgaben.

Café Freundlich

Jeden Dienstag von 10 -13 Uhr treffen sich Menschen mit Demenz in unserer Betreuungsgruppe im Gemeindezentrum Farmsen. In freundlicher und entspannter Atmosphäre laden wir zu gemeinsamen Aktivitäten ein:

              Gespräch und Frühstück
              Spiele und Bewegung
              Singen und Musik

In dieser Zeit können Angehörige abschalten, Kraft tanken, auf andere Gedanken kommen oder ihren eigenen Interessen nachgehen. Alles, was im Betreuungsalltag und der Sorge um den erkrankten Angehörigen oft zu kurz kommt. Die Gruppe wird durch eine examinierte Fachkraft des Diakoniezentrums Rahlstedt geleitet. Sie wird von geschulten freiwilligen Helfern unterstützt. Für die Teilnahme an der Betreuungsgruppe ist eine Anmeldung erforderlich.

Sowohl die Hausbesuche, als auch die Betreuungsgruppe werden gefördert durch die Freie und Hansestadt Hamburg und die Pflegekassen. Ihre Kosten können von der Pflegekasse erstattet werden.

Ehrenamt in der Nachbarschaft?

Wir begleiten Menschen mit Demenz und pflegende Angehörige. Möchten Sie uns dabei unterstützen?

Wenn Sie

             10 –15 Stunden pro Monat Zeit haben
             sich in der Nachbarschaft
            engagieren wollen
             Lust haben, Neues zu lernen

             und den Austausch in einer
            Gruppe schätzen

dann freuen wir uns darauf, Sie persönlich kennen zu lernen. Für Ihr Engagement brauchen Sie keine Vorkenntnisse. Sie werden in einer Schulung auf Ihre Aufgabe vorbereitet. Ihre Mitarbeit begleiten wir durch kontinuierliche Reflexion und unsere monatlichen Treffen an jedem
 dritten Montag* im Monat von 18:00 – 20:00 Uhr im Bramfelder Weg 23, im Gemeindezentrum Farmsen, im kleinen Saal.

        *) Ausnahmen für unser Treffen:
        - im April treffen wir uns am 14.
        - im August kein Treffen wegen Sommerpause
        - im Oktober treffen wir uns am 13.
        - am 15. Dezember treffen wir uns bereits um 15.00 Uhr, im Raum neben der Kirche

Aufwandsentschädigung und Versicherung

Für Ihren Einsatz im Besuchsdienst oder der Betreuungsgruppe erhalten Sie eine kleine Aufwandsentschädigung. Während Ihrer Einsätze sind Sie haftpflicht- und unfallversichert.

Wenn Sie Interesse an unseren Hausbesuchen und unserem Café Freundlich haben oder sich als Freiwilliger in unserem Projekt engagieren möchten: Rufen Sie uns an oder kommen Sie in die offene Sprechstunde.

Dagmar Wiesmann-Neitzel, Kirchengemeinde Farmsen-Berne, Bramfelder Weg 25 b

22159 Hamburg, Telefon 040 60 56 66 75. Informationen gibt auch
Pastorin Dr. Christa Usarski, Telefon 040 678 69 40

info@lmd-rahlstedt.de

www.lmd-rahlstedt.de

Telefonsprechstunde: Mo 10-12 Uhr und Offene Sprechstunde: