Kunstinstallation “ Spiegel im Spiegel “ - ein RĂŒckblick -

 

Luther auf der Wartburg: SingspielauffĂŒhrung des Kinderchores
Farmsen-Berne:
„Der falsche Ritter“ (
Andreas Hantke)

ReformationsjubilÀum2

In diesem Singspiel geht es um Szenen aus dem Leben Martin Luthers, beginnend mit dem berĂŒhmten Reichstag von Worms („Hier stehe ich, ich kann nicht anders“) ĂŒber die EntfĂŒhrung auf die Wartburg bis hin zu Luthers RĂŒckkehr nach Wittenberg. Der Titel des Singspiels bezieht sich natĂŒrlich auf Luthers Zeit auf der Wartburg, wo er incognito als „Junker Jörg“ das Neue Testament in ein verstĂ€ndliches Deutsch ĂŒbersetzte. Großartige Lieder und eine in spannende Szenen gesetzte Rahmenhandlung machen den besonderen Reiz dieses Singspiels aus, das der Kinderchor bereits 2009 (natĂŒrlich in anderer Besetzung) schon einmal mit großem Erfolg auffĂŒhrte.

    08.07.2017 um 15.00 Uhr im Gemeindesaal in Farmsen und
    09.07.2017 um 14.30 Uhr im Gemeindesaal in Farmsen,
    Bramfelder Weg 25

    Michael Gellermann

 

 

TANZANIA - REISEBERICHT

Bild 1 TanzaniaDie Reisegruppe aus unserem Arbeitskreis Tanzania berichtet ĂŒber ihren Besuch bei unseren Partnergemeinden im Western District am Fuße des Mount Meru

 

 

Sonntag, den 16. Juli 2017 um 15.00 Uhr
im Gemeindezentrum Bramfelder Weg 25 b
neben der Erlöserkirche


 

The Savoy Big Band

Besondere Veranstaltungen The Savoy Big Band2

spielt am 18.07.2017 um 20:00 Uhr
im Gemeindezentrum der Erlöserkirche, Bramfelder Weg 25b -
das traditionelle Benefizkonzert fĂŒr unsere Partnerschaftsarbeit in Tanzania

Die 1990 gegrĂŒndete Hamburger Savoy Big Band wird wieder mit ihrem Jazz & Swing Big Band Programm zu hören sein. Wir dĂŒrfen gespannt sein, welche Musik aus der großen Zeit der Big Bands Dr. Mathias Karus diesmal fĂŒr uns zusammengestellt hat.

Schon seit vielen Jahren unterstĂŒtzt die Big Band unsere Partnerschaftsarbeit mit ihren Konzerten, die in unserer Gemeinde inzwischen zu einer lieb gewordenen Tradition geworden sind.

Bei GrillwĂŒrstchen und kĂŒhlen GetrĂ€nken hoffen wir wieder auf einen warmen Sommerabend.

Der Eintritt ist frei, um Spenden fĂŒr die
Ausbildung Jugendlicher in Tanzania wird gebeten.

 

 

LITERATURGOTTESDIENSTE ZUM THEMA IDENTITÄT

Im ReformationsjubilĂ€umsjahr haben wir BĂŒcher und Geschichten ausgewĂ€hlt, in denen wir der Frage nachgehen, was IdentitĂ€t ausmacht und wodurch das Ich seinen Halt findet. Martin Luther hat den Menschen als jemanden gesehen, der sich selbst gewinnt, indem er sich durch Gott definieren lĂ€sst. FĂŒr ihn war die Erkenntnis, dass Gott uns grundsĂ€tzlich wohlwollend anschaut, wie ein Blick ins Paradies. Aber wie sieht es in der Moderne aus, in der sich die Menschen weithin nicht mehr verstehen als Wesen, die unter einem himmlischen Baldachin leben und sich von ihm bestimmen lassen?

 

Berne, Friedenskirche, 23. Juli, 11.00 Uhr
Franz Kafka, Die Verwandlung
Pastorin Usarski
Klavier: Wigand Usarski

"Es ist kein Traum", schreibt der ErzÀhler in sachlichem Ton und doch mutet es an wie ein Horrortrip: Nach einer unruhigen Nacht erwacht der Handelsreisende Gregor Samsa eines Morgens als ein KÀfer. Als kriechender KÀfer ist der bisherige ErnÀhrer der Familie allen bald nur noch lÀstig. Die Verwandlung von Menschen in Tiere ist in der Literatur nichts Neues, so nimmt in der griechischen Mythologie Zeus allerlei Tiergestalten an.

Franz Kafkas ErzĂ€hlung „Die Verwandlung“ ist ein Klassiker der Moderne. Die einsame Existenz, sich selbst im Vergleich mit anderen nicht richtig finden, ein Leben, das nur funktioniert – gibt es einen Ausweg? Keine Angst, es wird nicht kafkaesk. Wir stellen einfach Fragen des modernen Menschen und suchen nach Antworten.

 

Farmsen, Erlöserkirche, 30. Juli, 10.00 Uhr
Wolfgang Herrndorf, Tschick
Pastor Wippermann

Zwei Jungs. Ein geknackter Lada. Eine Reise voller Umwege durch ein unbekanntes Deutschland. Mutter in der Entzugsklinik, Vater mit Assistentin auf „GeschĂ€ftsreise“: Maik Klingenberg wird die großen Ferien allein am Pool der elterlichen Villa verbringen. Doch dann kreuzt Tschick auf. Tschick, eigentlich Andrej Tschichatschow, kommt aus einem der Asi-HochhĂ€user in Hellersdorf, hat es von der Förderschule irgendwie bis aufs Gymnasium geschafft und wirkt doch nicht gerade wie das Musterbeispiel der Integration. Außerdem hat er einen geklauten Wagen zur Hand. Und damit beginnt eine unvergessliche Reise ohne Karte und Kompass durch die sommerglĂŒhende deutsche Provinz.

 

Farmsen, Erlöserkirche, 13. August, 10.00 Uhr (mit Abendmahl)
Hans Christian Andersen, Die kleine Seejungfrau

Vikarin Handke

Sehnsucht ist eine stille bestĂ€ndige Melodie unseres Lebens: Sehnsucht nach NĂ€he und Ferne, nach Verlorenem oder nie Dagewesenem - Sehnsucht danach, dass unser Leben anders ist als es ist. Hans Christian Andersen - einer, der selbst die große Sehnsucht hatte, aus der Enge seiner VerhĂ€ltnisse ausbrechen zu können - hat diese Sehnsucht in ein unsterbliches MĂ€rchen gegossen: Das MĂ€rchen von der kleinen Seejungfrau, die sich wĂŒnscht, eines Menschen Frau zu werden. Wie fĂŒr alle Sehnsucht zahlt sie dafĂŒr einen hohen Preis.

 

Berne, Friedenskirche, 20. August, 11.00 Uhr (mit Abendmahl)
Ein Gottesdienst fĂŒr Große und Kleine
Mira Lobe, Das kleine Ich-bin-ich (erzÀhlt von Mira Lobe, gemalt von Susi Weigel)
Pastorin Caßens-Neumann

Dieser Kinderbuchklassiker aus dem Jahre 1972 beschĂ€ftigt sich mit der Suche nach der eigenen IdentitĂ€t und spricht damit Kinder, Jugendliche und Erwachsene gleichermaßen an. Ein kleines buntes Tier fragt sich: „Wer bin ich?“ und nimmt uns mit auf dem Weg, eine Antwort zu finden.

Im Gottesdienst wird  dieses Buch vorgelesen und bedacht, - fĂŒr mitfeiernde Kinder gibt es ein Mit-Mach-Angebot.

 

Farmsen, Erlöserkirche, 27. August, 10.00 Uhr
Benedict Wells, Fast genial
Pastorin Claussen

 â€žIch habe das GefĂŒhl, ich muss meinen Vater nur einmal anschauen, nur einmal kurz mit ihm sprechen, und schon wird sich mein ganzes Leben verĂ€ndern.“

Benedict Wells erzĂ€hlt in seinem Roman „Fast genial“ die Geschichte ĂŒber einen mittellosen Jungen aus einem heruntergekommenen Trailerpark in New Jersey, dessen Zukunft aussichtslos scheint. Eines Tages erfĂ€hrt er, dass sein ihm unbekannter Vater ein Genie ist und er macht sich auf die Suche nach ihm …

 

Unsere Filme und BeitrĂ€ge  auf YouTube können Sie unten auswĂ€hlen und direkt ansehen

“ Morgenlicht leuchtet “.. in der Erlöserkirche;
 

http://www.youtube.com/watch?v=_JzBXMVklXE
 

Joh.Seb.Bach: Kantate 182;
“So lasset uns gehen”
Kantorei, Gemeindeorchester
Leitung: Michael Gellermann
 

http://www.youtube.com/watch?v=EEHNU_11_XQ

 

“ Faszination Erlöserkirche “
50 Jahre und mehr in Bildern

http://www.youtube.com/watch?v=EBjBHNGdSFg